deutsche twittercharts

- Die Leitmedien der deutschsprachigen Twitter-Nutzer -


top 100 - archiv - websitevergleich - positionsvergleich - faq - impressum
(faq)

> Was zeigen die deutschen twittercharts?
Twitter hat sich im Laufe der vergangenen Jahre immer mehr zu einer großartigen Plattform zum Verbreiten von Nachrichten, lesenswerten Geschichten, Artikeln und empfehlenswerten Links entwickelt. Nirgends sprechen sich Breaking News so schnell herum wie hier. Die Tiwttercharts sollen dabei die Frage klären, welche die "Leitmedien" der Twitter-Nutzer sind, welche deutschsprachigen Nachrichten-Websites, Fachmagazine und Blogs am häufigsten verlinkt bzw. zitiert werden.

> Aber dann sind das ja gar keine Charts von populären Twitter-Accounts...
Genau. Es gibt zwar immer wieder Versuche und Ansätze, die Popularität bzw. den Einfluss von Twitter-Nutzern zu messen oder zu errechnen, doch keiner dieser Ansätze hat mich bisher überzeugt. Von meinen früheren Twittercharts, einem Ranking nach der Anzahl von Twitter-Followern habe ich mich verabschiedet, weil diese Zahl der Follower nur sehr sehr bedingt etwas aussagt. Die Zahl lässt sich viel zu leicht beeinflussen oder sogar indirekt manipulieren. Ich gehe daher mit den deutschen tzwittercharts einen anderen Weg und zeige, welche die einflussreichsten Medien der Twitter-Nutzer sind.

> Und wie funktionieren die Charts? Wonach wird gerankt?
Ich nutze für die twittercharts das Tool backtype.com. Dort lässt sich für jede x-beliebige Website anzeigen, wie viele unterschiedliche Twitter-Nutzer in den vergangenen 16 Wochen auf sie verwiesen haben. Aus den wöchentlichen Zahlen errechne ich einen 16-Wochen-Durchschnitt und dieser ist das Kriterium für die Charts. Durch den 16-Wochen-Wertungs-Zeitraum ist gewährleistet, dass kurze Hypes keinen zu großen Einfluss haben, sondern tatsächlich die Medien vorne stehen, die über eine längere Zeit oft zitiert wurden.

> Wann werden die twittercharts aktualisiert?
In der Regel erscheint die neuen Ausgaben montags.

> Und warum machen Sie sich diese ganze Arbeit?
Weil ich ein Zahlenjunkie bin!